Laothoe - Pappelschwärmer

Nach vielen Jahren erfolgloser Suche fand ich im Frühjahr 2014 endlich wieder einen Pappelschwärmer, Laothoe populi. Leider handelte es sich um ein stark beschädigtes Exemplar, welches sterbend am Straßenrand lag. Dennoch freue ich mich über den Nachweis des schönen Schwärmers.

Ähnlich wie der Lindenschwärmer, besitzt auch der Pappelschwärmer nur einen rudimentären Saugrüssel und nimmt daher keinen Nektar auf.

Die Raupe entwickelt sich vorwiegend an Pappeln und Aspen (Populus spec.), seltener auch an Weiden (Salix spec.).

Im Norden bringt der Pappelschwärmer nur eine Generation hervor, die von Anfang Mai - Anfang August fliegt. Die Art überwintert im Puppenstadium.

-

Im Juni 2015 hatte ich eine neue Begegnung mit dem Pappelschwärmer. Das abgebildete Exemplar saß auf dem Fußweg unter einer Eisenbahnbrücke, wo ich es vorsichtig aufnahm und auf meinen Balkon wieder absetzte.

Literatur:
Bellmann, Heiko: Der neue Kosmos Schmetterlingsführer - Schmetterlinge, Raupen und Futterpflanzen.2. Aufl. Stuttgart: Kosmos, 2009
Lohmann, Michael: Schmetterlinge - Bestimmen auf einen Blick. 1. Aufl. München: BLV