Allophyes - Weißdorneule

Einen Tag nachdem der dramatische Schwund der Fluginsekten endlich in der Tagesschau thematisiert wurde, fand ich als Lichtanflug an einem Supermarkt die metallisch grün überhauchte Weißdorneule, Allophyes oxyacanthae. Insgesamt zeigen sich auch an dieser nächtlichen Lichtquelle weniger Falter als in den Vorjahren.

Die Weißdorneule bevorzugt lichte Wald-, Busch- und Heckenhabitate. Das abgebildete Exemplar dürfte daher aus dem nahegelegenen Aubereich der Warnow stammen.

Als Raupenwirtspflanzen nutzt die Art Schlehen (Prunus spinosa), Äpfel (Malus domestica), Weißdorne (Crataegus spec.) und Pflaumen (Prunus domestica). Die Weißdorneule ist eine typische Herbsteule und fliegt von Anfang Septemner - Ende Oktober. Sie überwintert im Eistadium.

Literatur:
Bellmann, Heiko: Der neue Kosmos Schmetterlingsführer - Schmetterlinge, Raupen und Futterpflanzen.2. Aufl. Stuttgart: Kosmos, 2009
Lohmann, Michael: Schmetterlinge - Bestimmen auf einen Blick. 1. Aufl. München: BLV, 1993
Koch, Manfred: Wir bestimmen Schmetterlinge. 2. Aufl. Leipzig, Radebeul: Neumann Verlag, 1988