Deilephila - Weinschwärmer

 

 

 

Die auffällige Raupe des Mittleren Weinschwärmers, Deilephila elpenor mit den großen Augenflecken hinter dem Kopf und dem Dorn am Ende werden schon viele gesehen haben. Durch die nächtliche Lebensweise bleibt der dazugehörige, außerordentlich schöne Falter jedoch den Meisten verborgen. Ich selbst habe bislang nur zwei Imagines gefunden, allerdings betreibe ich keinen Nachtfang. Mit seiner rosa-beigen Färbung ist der Mittlere Weinschwärmer einer unserer schönsten Nachtfalter.

D. elpenor bringt bei uns i.d.R. nur eine Generation hervor. Die Falter fliegen von Mitte Mai bis in den August. Als Raupenfutterpflanzen werden  Weidenröschen (Epilobium angustifolium) und Springkräuter (Impatiens spec.) bevorzugt. Ferner werden auch Blutweiderich (Lythrum salicaria), Gemeine Nachtkerze (Oenothera biennis) und Fuchsie (Fuchsia spec.) genutzt. Während ich die Raupen im Rostocker Lindenpark ausschließlich an Springkraut fand, werden im Sanitzer Forst bevorzugt Weidenröschen besiedelt.

Die Überwinterung erfolgt im Puppenstadium in einem Gespinst am Boden. Die Fotos oben links, die an einem späten Nachmittag in Wichmannsdorf entstandenen, zeigen ein Exemplar, das sein Tagversteck in der Krautschicht sehr zeitig vor der Dämmerung verlassen hatte. Der Falter links unten hatte sich vor einem nächtlichen Gewitterguss in Groß Lüsewitz unter eine Plane geflüchtet.

-

Bei einem nächtlichen Spaziergang am Rande des Goetheparks in Weimar beobachtete ich unter der Wegbeleuchtung viele anfliegende Nachtfalter. Als ich die Stämme der nächststehenden Bäume absuchte, fand ich den prächtig rosa gefärbten Kleinen Weinschwärmer, D. porcellus.

Im Gegensatz zu seinem größeren Verwandten entwickeln sich seine Raupen bevorzugt an Labkrautarten, wie Gemeinem (Gallium mollugo) und Echtem Labkraut (G. verum). Der Kleine Weinschwärmer fliegt von Mitte Mai - Anfang Juli und ist primär in trockenen, offenen Lebensräumen anzutreffen. Er überwintert im Puppenstadium.

Literatur:
Bellmann, Heiko: Der neue Kosmos Schmetterlingsführer - Schmetterlinge, Raupen und Futterpflanzen.2. Aufl. Stuttgart: Kosmos, 2009